Der Rechtsanwalt als Unternehmer?

Wo steht die Legal Branche?

Im Jahr 2016 sind 164.000 Anwälte in Deutschland zugelassen. Seit 1990 hat sich die Zahl der Zulassungen verdreifacht. Kamen 1950 noch 5.000 Einwohner auf einen Anwalt, sind es jetzt nur noch 500. Die rechtswissenschaftlichen Studiengänge sind trotz Zugangsbeschränkungen überfüllt. Ein Anwalt verdient heute mit derselben Tätigkeit weniger als im letzten Jahr. Statistiken über Kanzleigründungen sind kaum vorhanden. Allerdings weiß man, dass die Durchschnittskanzlei von drei Partnern gegründet wird. Doch was sagen schon Durchschnittszahlen über Gewinn und Verlust, über Mandats- und Infrastruktur. Eine dreiköpfige Allgemeinkanzlei mit den Top10 vergleichen zu wollen ist ohnehin Unsinn.

Wieviel Unternehmergeist steckt im Anwaltsgeschäft?

Und doch: Der Rechtsanwalt als Unternehmer ist denselben Herausforderungen und Schwierigkeiten ausgesetzt egal wie groß sein Unternehmen Kanzlei sich darstellt.

Der Rechtsanwalt als Unternehmer? Versuchen wir hier die Quadratur des Kreises zu ermitteln oder geht es um zukunftsorientiertes, wirtschaftliches Denken?

Bis zu dem Tag, an dem Juraabsolventen ihr 2. Staatsexamen in den Händen halten, wird niemand mit ihnen über Unternehmensgründung, Personalführung, Corporate Identity, Branding oder Zielgruppendefinition gesprochen haben. Ja sie werden noch nicht einmal auch nur eine einzige Gebührennote erstellt haben, und natürlich haben sie auch keine Unternehmensvision oder einen Businessplan in der Tasche. Die juristische Ausbildung soll in den zukünftigen Anwälten Fachwissen und analytisches Denken entwickeln und bildet sie damit zu kaum mehr als Sachbearbeitern aus.

Sind Sie Unternehmer oder Anwalt?

Das Unternehmen Kanzlei war lange Zeit Glückssache oder dem natürlichen Instinkt des Inhabers ausgeliefert. In Zeiten, in denen die Legal Branche vor Herausforderungen wie der Digitalisierung und der Entwicklung zum serviceorientierten Dienstleister steht, kann das nicht mehr genügen.

Es ist Zeit, sich der Verantwortung als Kanzleiinhaber zu stellen.

Es ist Zeit, sich zu entscheiden:

Sind Sie Rechtsanwalt oder Unternehmer? Oder geht am Ende beides?

Was es für die Gründung und Entwicklung einer Kanzlei bedarf und ob dies für Sie als Anwalt oder Jurist der richtige Schritt und die richtige Richtung ist,  erfahren Sie im soeben erschienenen Kompaktbuch „Der Rechtsanwalt als Unternehmer“ (TeleLex).

Mit vielen Praxisbeispielen, Expertentipps und Übungshilfen vermittelt es Ihnen in nur ca. 2 Stunden Lesezeit grundlegende Denkanstöße und Tools für das „Abenteuer Kanzlei“.

Willkommen im Kreis der Kanzleiinhaber, lieber Kollege, liebe Kollegin!

In diesem Sinne,

Herzlichst,

Ihre Dr. Geertje Tutschka, ACC

 

PS: Erfahren Sie im nächsten Beitrag, wie sich eine Kanzlei neu erfinden kann.

Sie wollen keinen Beitrag verpassen und alle Blogbeiträge bequem in Ihr Postfach? Dann jetzt als Blogleser anmelden!

Verpassen Sie nicht unser kostenfreies Webinar am kommenden Donnerstag zu unserem Programm 2017 „CLP 2017“! Jetzt hier anmelden!

https://attendee.gotowebinar.com/register/7326049650362551044

Übrigens: „Der Rechtsanwalt als Unternehmer“gibt es auch bei Amazon! Ich freu mich auf Ihre Rezension!

 

Advertisements

Ich bin neugierig auf Deine Meinung zu diesem Thema und warte gespannt auf Deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s